Dienstleistungen

Hohe Ansprüche & Qualität

Rohrinnensanierung mit dem Brawoliner®

DIBt-zugelassen und RAL Gütegesichert. Für die Sanierung von beschädigten oder undichten Fallrohren, Hausanschluss- und Grundleitungen bieten wir die grabenlose Sanierung mit dem BRAWOLINER® und anderen Linersystemen an.

Bei der Rohrinnensanierung mit dem BRAWOLINER® entsteht in der undichten oder schadhaften Abwasserleitung ein neues, durchgängig muffenloses Rohr.

Die zu sanierende Abwasserleitung wird zunächst vollständig gereinigt, mit einer Inspektionskamera untersucht und vermessen. Mit Hilfe dieser Daten wird dann der passende Liner individuell konfektioniert.
Der nahtlose BRAWOLINER®, mit seiner gestrickten Gewebestruktur, hat hervorragende Dehn- und Stauchungseigenschaften. Speziell für die Sanierung von in Bögen verlaufenden Leitungen und bei wechselnden Nennweiten zeigt der BRAWOLINER® seine Stärken. wir setzen den BRAWOLINER® im Nennweitenbereich von DN 70mm bis 200mm ein. 

Charakteristisch für das System BRAWOLINER® sind zum Einen das grüne Harz und zum Anderen der aufgedruckte Name auf der Linerfolie.
Das Epoxidharz ist geruchsneutral, wodurch auch die Sanierung innerhalb von Gebäuden ohne Geruchsbelästigungen möglich ist.

Mit dem BRAWOLINER-HT® können auch innenliegende- oder schwer zugängliche Fallrohre saniert werden, wodurch erhebliche Beeinträchtigungen durch Stemm- und Abrissarbeiten an/in den Gebäudewänden vermieden werden. Häufige Anwendung findet diese Sanierung bei Flachdachentwässerungen innerhalb von Gebäuden.

Während des Einbauvorganges „krempelt“ sich der Liner durch stetige Zugabe von Luft- oder Wasserdruck in die schadhafte Leitung. (Inversionsvorgang)

Der Einbaudruck presst das mit Harz durchtränkte Gewebe von innen gegen das Altrohr und verdichtet das Material auf ca. 3-4mm Wandungsstärke (je nach Linertyp). Bis dato vorhandene Undichtheiten, Risse, Rohrversätze oder Ausbrüche werden somit komplett überdeckt und dauerhaft abgedichtet.

Aktuelle Testergebnisse des IKT-Warentests für Hausanschluss-Liner finden Sie hier: (Download)

Tipp!

 

Im Zuge einer Sanierungsplanung von erdverlegten Abwassernetzen unter Gebäuden, sollte es das Ziel des Fachplaners und des Eigentümers sein, dieses Abwassernetz möglichst zu verschlanken. Spätestens nach der Bestanderfassung sollten Beide gemeinsam vor Ort prüfen, ob wirklich alle Leitungen in der vorgefunden Art und Weise erhalten werden müssen. Vielfach können Leitungen unterhalb der Kellerdecke abgefangen-, oder als Schleppleitung entlang der Kellerwände, umgeleitet werden.

Dies hat mehrere Vorteile:

  • Weniger Abwasserleitungen im Boden reduzieren das Gefährdungspotenzial für die Umwelt.
  • Nicht erdverlegte Leitungen unterliegen nicht mehr der Pflicht zur Zustands- und Funktionsprüfung.
  • Oftmals können Kosten reduziert werden, weil diese Abfang- und Umlegearbeiten in Eigenleistung erbracht werden können.
  • Ein optimiertes, schlankes Leitungsnetz ist grundsätzlich leistungsstärker und wartungsärmer. 

Wenn dann noch erdverlegte Leitungen übrig bleiben, die einer grabenlosen Sanierung (Rohrinnensanierung) bedürfen, ist der BRAWOLINER® sicherlich eine der optimalsten und dauerhaftesten Lösungen.

Über die verschiedenen, technischen Möglichkeiten der Rohrinnensanierung informieren wir Sie gern in einem persönlichen Gespräch.

Ihre persönlichen Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Gerhard Michel

Geschäftsführer

05254-99510

gmichel@pktec.de

Dipl.-Ing. Sebastian Michel

Projektleiter

05254-995127

smichel@pktec.de

Dipl.-Ing. Dirk Mumm

Projektleiter

05254-995124

dmumm@pktec.de

super service kann ich persönlich nur empfehlen preis - leistungsverhältnis stimmt

Team
Notfalldienst 24/7

24 Stunden Notdienst

Rohr verstopft?   05254 / 9 95 10

3 Schritte Notfall-Kontakt

Haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Seit mehr als 30 Jahren ist es eine konsequente Philosophie unseres Unternehmens, rund um die Uhr unseren Kunden persönlich, kompetent und transparent zur Seite zu stehen.

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.